Letzte Änderung:17.01.2016

BK Kaufmännisch (BK II)
Schulart

Die Ausbildung im einjährigen kaufmännischen Berufskolleg II folgt dem kaufmännischen Berufskolleg I und führt zum Erwerb der Fachhochschulreife. Wahlweise kann mit einer Zusatzprüfung der Berufsabschluss eines/r „Staatlich geprüften Wirtschaftsassistent/in“ erworben werden.

 

Ziel der Schulart ist es, die Absolventen zur selbständigen Wahrnehmung kaufmännischer und verwaltender Tätigkeiten zu befähigen und auf ein Studium an einer Fachhochschule vorzubereiten. Dazu werden die im kaufmännischen Berufskolleg I erworbenen Grundkenntnisse im fachtheoretischen und -praktischen Bereich vertieft sowie die Kenntnisse im allgemeinbildenden Bereich auf das Niveau der Fachhochschulreife erweitert.

 

Eine enge Verbindung von Theorie und Praxis ist oberstes Ziel des gesamten Bildungsganges. Im Fach Übungsfirma verbinden die Schülerinnen und Schüler ihre theoretischen Kenntnisse mit der praktischen Arbeit in einem virtuellen Unternehmen und lösen dabei reale Probleme eines Handelsunternehmens.

 

Die Stundentafel umfasst einen allgemeinbildenden und einen berufsfachlichen Bereich sowie das Fach Übungsfirma als berufspraktischen Bereich. Das Wahlfach Wirtschaft ist Voraussetzung für den Berufsabschluss zum/r „Staatlich geprüften Wirtschaftsassistenten/in“.

 

Die Schulart endet mit einer landeseinheitlichen, schriftlichen Abschlussprüfung in den Kernfächern (Deutsch, Englisch, Mathematik, Betriebswirtschaftslehre) sowie einer mündlichen Prüfung in mindestens einem weiteren Fach. Zum Erwerb des Berufsabschlusses ist zusätzlich eine schriftliche Prüfung im Fach Wirtschaft sowie im Fach Übungsfirma notwendig.

 

 

Infoflyer 1BK2W

 


Druckversion Drucken
Eingangsvoraussetzungen

 

 

lkr_wappen


Das BSZ LEONBERG ist eine Schule des Landkreises Böblingen.