Letzte Änderung:28.11.2018

Mechatroniker/-in für Kältetechnik
Berufsbild

Damit Sie eine Vorstellung von den Aufgaben eines Mechatronikers für Kältetechnik bzw. einer Mechatronikerin für Kältetechnik bekommen, seien hier beispielhaft einige Tätigkeitsfelder dieses Handwerksberufes aufgeführt:

 

  • Einrichtung von Klimaanlagen zur Herstellung eines ausgewogenen Klimas in Gebäuden
  • Schaffung staubfreier und klimatisch optimaler Arbeitsbedingungen für die Computerchip-Produktion
  • Installation von Wärmepumpen und Wärmerückgewinnungsanlagen zur Einsparung von Energie
  • Errichtung von Kühlhäusern, in denen zum Beispiel Bananen rechtzeitig reifen
  • Erstellen von Kälteanlagen in Bäckereien, Metzgereien und Supermärkten, damit diese frische Ware anbieten können

 

Das Aufgabengebiet umfasst die komplette Planung, Berechnung, Montage, Wartung und Instandhaltung von Kälte- und Klimaanlagen. Die Ausbildung zum/zur Mechatroniker/-in für Kältetechnik beinhaltet deshalb - entsprechend dem Einsatzspektrum - viele Komponenten anderer Handwerksberufe wie z.B. der Metallberufe oder des Elektrohandwerks. Die Regelausbildung dauert 3,5 Jahre.

 

Alle Auszubildenden aus Baden-Württemberg besuchen die Berufsschule am Beruflichen Schulzentrum Leonberg. Die Schüler/-innen werden im Blockunterricht (ca. 12 Wochen pro Schuljahr) in Landesfachklassen unterrichtet.


Druckversion Drucken
Eingangsvoraussetzungen

 

 

lkr_wappen


Das BSZ LEONBERG ist eine Schule des Landkreises Böblingen.