Vollzeitschulen

2-jährige Berufsfachschule Hauswirtschaft und Ernährung

Dieser Schultyp gilt als "Bindeglied" zwischen Hauptschule/Werkrealschule/Gemeinschaftsschule und weiterführenden Schulen und eröffnet interessierten Jugendlichen weitere Aufstiegsmöglichkeiten. Damit haben vor allem auch Schüler/-innen mit Hauptschulabschluss die Möglichkeit, höhere Bildungsabschlüsse zu erreichen.

Die Berufsfachschule für Hauswirtschaft und Ernährung wendet sich an alle Jugendlichen, die neben der Vertiefung der allgemeinbildenden Fächer Grundkenntnisse und Fertigkeiten in den Bereichen Ernährung, Hauswirtschaft und Sozialpädagogik erwerben wollen. Die Ausbildung schließt mit der Prüfung zur Erlangung der Fachschulreife (Mittlere Reife) ab.

Infoflyer 2BFH/2BFP

  • Hauptschulabschluss oder Abschluss des Berufseinstiegsjahres oder
  • Versetzungszeugnis in die Klasse 10 der Realschule oder des Gymnasiums (bzw. in Klasse 9 des achtjährigen Bildungsgangs) oder
  • Abgangszeugnis der Klasse 9 der Realschule oder des Gymnasiums (bzw. in Klasse 8 des achtjährigen Bildungsgangs), wobei in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik ein Durchschnitt von 4,0 erreicht sein muss und in höchstens einem dieser Fächer die Note „mangelhaft“ erteilt sein darf, oder
  • den Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes oder
  • sofern es freie Plätze gibt: Versetzungszeugnis in die Klasse 9 der Werkreal- oder Hauptschule, wenn in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik jeweils mindestens die Note „befriedigend“ erzielt wurde

In allen zweijährigen Berufsfachschulen gilt eine Probezeit bis zum 1. Halbjahreszeugnis.

Die Bewerbung ist nur noch digital über das ONLINE-BEWERBERVERFAHREN (BewO) abzugeben.

  • registrieren sich ab Mitte Januar über www.schule-in-bw.de für BewO
  • melden sich mit Ihrem Benutzernamen in BewO an
  • geben die Daten ein
  • drucken den Aufnahmeantrag aus
  • geben den ausgedruckten und unterschriebenen Aufnahmeantrag mit den angegebenen Unterlagen (beglaubigte Zeugniskopie und tabellarischer Lebenslauf)
  • bis spätestens 1. März an der Schule Ihrer ersten Priorität ab.

Erfüllen mehr Bewerber/innen die Zulassungsvoraussetzungen als Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden können, so findet ein Auswahlverfahren statt.

Die Ausbildung dauert zwei Jahre und schließt mit der Prüfung zur Erlangung eines dem Realschulabschluss gleichwertigen Bildungsstandes (Fachschulreife) ab.

Nach erfolgreichem Abschluss der Berufsfachschule Hauswirtschaft und Ernährung bieten sich Ihnen vielfältige Möglichkeiten, wie

  • der Besuch weiterführender Schulen aller Arten, wie z.B. Berufskollegs oder Berufliche Gymnasien
  • eine Ausbildung in allen Berufen, in denen der Realschulabschluss als Eingangsvoraussetzung verlangt wird
  • Ausbildung in speziell hauswirtschaftlichen und sozialpädagogischen Berufen, z.B. Hauswirtschaftsleiter/in, Diätassistent/in, Erzieher/in
  • Ausbildung für den mittleren Verwaltungsdienst
1. Pflichtbereich 1. Jahr 2. Jahr
  Religionslehre 2 1
  Deutsch* 3 3
  Englisch* 3 4
  Geschichte/Gemeinschaftskunde 2 2
  Mathematik* 3 4
  Sport 2 2
  Physik oder Biologie 2 2
2. Profilbereich    
  Berufsfachliche Kompetenz* mit Projektkompetenz 5 5
  Berufspraktische Kompetenz* 6 6
3. Wahlpflichtbereich    
  z.B. Physik, Chemie, Textverarbeitung, Praxismanagement, Projektarbeit, individuelle Förderung 4 3
Anmerkungen
  • Die Berufsfachliche Kompetenz umfasst die Schwerpunkte Ernährungslehre, Erziehungslehre, Wirtschaftslehre und Haushaltstechnologie.
  • Wahlfächer können nur angeboten werden, wenn die personellen und organisatorischen Voraussetzungen gegeben sind.
  • Die Pflichtfächer umfassen 32 Wochenstunden. Die schriftlichen und praktischen Prüfungsfächer sind mit einem Stern(*) markiert.
  • Im 1. Lehrjahr nehmen die Schüler/-innen an einem zweiwöchigen Betriebspraktikum teil.

Bewerbungen für die Beruflichen Gymnasien, die Berufskollegs (außer 1BKFH und 3BKSPIT) und die zweijährigen Berufsfachschulen am BSZ LEONBERG werden über das „Bewerberverfahren Online (BewO)“ eingereicht.

Folgende Schritte müssen Sie dabei durchlaufen:

Nr. Wann? Schritte
1. ab 23.01. Registrieren Sie sich auf www.schule-in-bw.de/bewo
2.   Füllen Sie Ihren Aufnahmeantrag online aus.
3. bis 01.03. Drucken Sie den Aufnahmeantrag aus.
Unterschreiben Sie den Antrag und ergänzen ihn mit den darauf vermerkten Unterlagen (beglaubigte Kopie des letzten Zeugnisses und tabellarischer Lebenslauf).
Reichen Sie die kompletten Unterlagen im Sekretariat des BSZ LEONBERG ein.
4. 20.03. bis 25.03. Sie werden über das Ergebnis des 1. Verteilungslaufs digital informiert.
5. bis 15.07. Sie reichen eine beglaubigte Kopie Ihres Abschluss- oder Jahreszeugnisses online oder per Post beim BSZ LEONBERG ein.
6. ab 18.07. Sie können Ihren zugesicherten Schulplatz im Online-Portal abrufen.
7. am 23.07. Aufnahmetag

 Informationsblatt

Weitere Auskünfte erteilen Ihnen:

  • Frau Frank (Sekr.): 07152 932-113
  • Herr Rock: 07152 932-200

Hier lohnt es sich zu surfen
www.schule-bw.de