Vollzeitschulen

Kaufmännisches Berufskolleg I

Die Ausbildung im Kaufmännischen Berufskolleg I umfasst einen allgemeinbildenden und einen berufsfachlichen Bereich. Die Inhalte der allgemeinbildenden Fächer werden an den Anforderungen, die für den Erwerb der Fachhochschulreife (nach dem zweiten Jahr) notwendig sind, ausgerichtet.

Im berufsfachlichen Bereich werden die Inhalte des ersten Ausbildungsjahres an den Ausbildungsberufen Kaufmann/Kauffrau in den Bereichen Groß- und Außenhandel, Industrie und Büro ausgerichtet.

Das Bestehen des ersten Jahres ermöglicht die Aufnahme in das Berufskolleg II, wenn dessen Aufnahmebedingungen erfüllt werden. Ziel des Berufskollegs II ist der Erwerb der Fachhochschulreife. Im Rahmen eines Zusatzprogramms kann der Abschluss „Wirtschaftsassistent/-in“ erworben werden.

Infoflyer 1BK1W

Um einen Platz an unserer Schule zu erhalten, müssen Sie sich fristgerecht online bewerben.

Voraussetzung für die Aufnahme ist:

  • die Fachschulreife,
  • der Realschulabschluss,der Werkrealschulabschluss nach Klasse 10,
  • das Versetzungszeugnis in die Klasse oder Jahrgangsstufe 11 eines Gymnasiums, in die Klasse 10 eines Gymnasiums im achtjährigen Bildungsgang oder in die gymnasiale Obertufe der Gemeinschaftsschule oder
  • ein dem Realschulabschluss gleichwertiger Bildungsstand durch Berufsschulabschluss und Berufsausbildung oder durch Hauptschulabschluss, Berufsschulabschluss und Berufsabschluss.

Die Bewerbung ist nur noch digital über das ONLINE-BE-WERBERVERFAHREN (BewO) abzugeben.

Der erfolgreiche Abschluss des kaufmännischen Berufskollegs I ergibt sich aus den im Schuljahr gezeigten Leistungen in den Fächern des Pflichtbereichs. Am Ende des zweiten Schulhalbjahrs ist im Fach Betriebswirtschaftslehre eine landeseinheitlich vorgegebene Klassenarbeit zu schreiben. Eine schriftliche oder mündliche Abschlussprüfung findet nicht statt. Sofern die Voraussetzungen erfüllt sind, ermöglicht der erfolgreiche Abschluss des kaufmännischen Berufskollegs I den Besuch des kaufmännischen Berufskollegs II.

Durch die Ausrichtung des berufsfachlichen Bereichs an den Lehrinhalten verschiedener kaufmännischer Ausbildungsberufe erleichtert der Abschluss die Aufnahme eines kaufmännischen Ausbildungsberufs. Der Übergang in ein Ausbildungsverhältnis wird zusätzlich durch die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten in dem stark praxisorientierten Wahlpflichtfach Übungsfirma unterstützt.

Der erfolgreiche Abschluss des Kaufmännischen Berufskollegs I ermöglicht Ihnen die Aufnahme in das kaufmännische Berufskolleg II. Mindestvoraussetzung hierfür ist ein Notendurchschnitt von 3,0 aus den Fächern Deutsch/Betriebliche Kommunikation, Englisch, Mathematik und Betriebswirtschaftslehre. Mit dem erfolgreichen Abschluss des Berufskollegs II erhalten Sie die Fachhochschulreife. Durch zusätzliche Prüfungen im berufspraktischen Bereich sowie im Wahlbereich (z.B. Übungsfirma) können Sie einen Ausbildungsabschluss als „staatlich geprüfter Wirtschaftsassistent“ bzw. „staatlich geprüfte Wirtschaftsassistentin“ erwerben.

1. Pflichtbereich Stunden
  allgemeiner Bereich  
  Religionslehre 1
  Geschichte mit Gemeinschaftskunde 2
  Deutsch/Betriebliche Kommunikation 3
  Englisch 3
  Mathematik 2
  Berufsfachlicher Bereich  
  Betriebswirtschaft 7
  Kaufmännische Steuerung und Kontrolle 3
  Gesamtwirtschaft 2
  Informatik 1
  Textverarbeitung 1
2. Wahlpflichtbereich* 5
  Übungsfirma mit Projektkompetenz*  
  Geschäftsprozesse/Praxisorientierte Übungen  
3. Wahlbereich*  
  ggf. weitere Fächer 2
4. Praktikum  
  Praktikum* 4 Wochen
Anmerkungen (*)
  • Im Wahlpflichtbereich kann nur ein Fach unterrichtet werden.
  • Die Projektkompetenz ist integrativer Bestandteil des Unterrichts im Fach Übungsfirma. Dabei umfasst der Anteil der Projektkompetenz ca. 1/4.
  • Wahlfächer können nur erteilt werden, wenn die personellen und organisatorischen Voraussetzungen dafür gegeben sind.
  • Das Praktikum ist fakultativ. Betreuungsstunden fallen nicht an.
Anmeldung

Anmeldeschluss für das kommende Schuljahr ist der 1. März.

Zentrale Klassenarbeit

24.06.2022: Betriebswirtschaftslehre

Bewerbungen für die Beruflichen Gymnasien und die Berufskollegs am BSZ LEONBERG (außer 1BKFH und 3BKSPIT) werden neuerdings über das „Bewerberverfahren Online (BewO)“ eingereicht.

Folgende Schritte müssen Sie dabei durchlaufen:

Nr. Wann? Schritte
1. ab 24.01. Registrieren Sie sich auf www.schule-in-bw.de/bewo
2.   Füllen Sie Ihren Aufnahmeantrag online aus.
3. bis 01.03. Drucken Sie den Aufnahmeantrag aus.
Unterschreiben Sie den Antrag und ergänzen ihn mit den darauf vermerkten Unterlagen (beglaubigte Kopie des letzten Zeugnisses, tabellarischer Lebenslauf und Vorlage eines Praktikumsvertrags für das 1BKSP und das 1BKST).
Reichen Sie die kompletten Unterlagen im Sekretariat des BSZ LEONBERG ein.
4. 21.03. bis 25.03. Sie erhalten per Post eine Benachrichtigung über Ihren vorläufigen Schulplatz am BSZ LEONBERG
5. bis 18.07. Sie reichen eine beglaubigte Kopie Ihres Abschluss- oder Jahreszeugnisses online oder per Post beim BSZ LEONBERG ein.
6. ab 25.07. Sie können Ihren zugesicherten Schulplatz im Online-Portal abrufen.
7. am 26.07. Aufnahmetag

 Informationsblatt

Weitere Auskünfte erteilen:

  • Frau Frank (Sekr.): 07152 932-113
  • Frau Anne Holfert: 07152 932-2753

Haben Sie einen Linktipp für uns? Wir freuen uns immer über Anregungen oder Empfehlungen interessanter Internetseiten.